Ein Service des Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Die INFOTHEK ist ein Service des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

bmvit Infothek

bmvit Infothek bmvit Infothek

Kategorie Informationen & Tipps - 24. August 2020

Aktiver Klimaschutz mit »Österreich radelt«

Österreich radelt – Jeder Kilometer zählt!

Ob zum Fussball, zum Yoga oder einfach mit Freunden ins Freie: Mit der Initiative Österreich radelt kommt Ihr in Bewegung, bekommt einen Überblick über Eure geradelten Kilometer und könnt nebenbei auch noch das Klima schützen. Die Rad-Aktion geht heuer ins zweite Jahr. Die Vorteile mehr per Pedale zurückgelegter Kilometer liegen auf der Hand: Wege in Alltag und Freizeit mit dem Fahrrad zurückzulegen, fördert die Gesundheit, man ist meist schneller am Ziel und schont dabei Geldbörse und Umwelt. Dazu kommt Spaß an der Bewegung für einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Radelt für Euer Bundesland, Euren Heimatort, Arbeitgeber, Verein oder Eure Schule. Teilnehmen können nämlich alle RadlerInnen (und die es noch werden wollen) in Österreich, egal welchen Alters. Österreich radelt gemeinsam, so kann auch die ganze Familie mitmachen.

Radkilometer per App sammeln

In der Österreich-radelt-App ist es besonders einfach, alle Radkilometer zu erfassen. Auch heuer ist die App „Österreich radelt“ kostenlos für iOS & Android verfügbar, einfach im Google Playstore oder App Store herunterladen! Über diese kann man sich auch für den Passathon registrieren und mit dem Rad auf sportliche Weise 350 nachhaltige Gebäude in sechzehn Regionen Österreichs bis Ende September erkunden. Der Passathon lädt damit ein, eindrucksvolle Leuchtturmbauten nachhaltiger Gebäude selbst zu erleben.Man kann den unverbindlichen Radroutenvorschlägen folgen oder eine vollkommen individuelle Route zusammenstellen. Übrigens: Jeder beim passathon geradelte Kilometer zählt auch bei Österreich radelt und sichert die Chance jede Woche ein Fahrrad gewinnen zu können.

Die Vielfalt der vorgestellten Gebäude ist riesig. Von Ein- bis Mehrfamilienhäuser, über Kindergärten und Bürohochhäuser bis hin zur Kletterhalle oder Konzerthaus ist alles dabei. Hunderte Gebäude stechen auch mit Photovoltaikanlagen sowie mit begrünten Dächern oder Fassaden hervor. 117 der passathon-Leuchtturmobjekte sind als klimaaktiv Gold Gebäude zertifiziert. Die Bandbreite an NutzerInnen, welche die hohe Lebensqualität dieser Gebäude schätzen, könnte breiter nicht sein.

Ressourcenschonung, Klimaschutz und Lebensqualität stehen hier nicht in Widerspruch zueinander. Nachhaltig errichtete und sanierte Gebäude zeigen, wie eine klimafreundliche Zukunft aussehen kann. Und diese kann im Rahmen von Österreich radelt und dem Passathon erlebt und besichtigt werden.

Zudem werden während der Hauptaktion immer wieder tolle Preise verlost, E-Bikes und Falträder stehen im Radel-Lotto auf der Liste, dazu viel Radzubehör beim #anradeln-Gewinnspiel. Lasst Euch die Chance auf tolle Preise, Gewinnspiele und virtuelle Trophäen nicht entgehen! Neugierig geworden? Sei dabei, wenn ganz Österreich radelt! Im ersten Aktions-Jahr 2019 waren bereits über 27.000 RadlerInnen dabei.

Mit tollen Sonderpreisen möchte sich auch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) bei allen Gemeinden und Vereinen, die bei der Aktion Österreich radelt 2020 mitmachen, bedanken. Das BMK stellt zehn Radabstellanlagen für Gemeinden und zehn Fahrradfeste für Vereine zur Verfügung.

Besonders fleißige Gemeinden werden belohnt! Jene zehn Sieger-Gemeinden, welche den höchsten prozentuellen Anteil aktiver „Österreich radelt“-Teilnehmender bis zum 30. September 2020 erreicht haben, erhalten jeweils einen mobilen Radabstellbügel für 10 Fahrräder. Die glücklichen GewinnerInnen werden am 27. Oktober 2020 in Wien durch Frau Bundesministerin Leonore Gewessler ausgezeichnet.

So werdet Ihr Veranstalter

Gemeinden, Betriebe, Vereine, Schulen aufgepasst: Werdet Veranstalter bei „Österreich radelt“, indem Ihr Euch online registriert und BürgerInnen, MitarbeiterInnen, Mitglieder oder SchülerInnen zum Radfahren und zum Sammeln von Radkilometern motiviert. Sorgt mit dafür, dass auch Eure Gemeinde, Betrieb, Verein oder Schule dabei ist, wenn ganz Österreich radelt!

40 Millionen Euro für Österreichs Radverkehr