Kategorie Innovation & Technologie - 15. März 2021

Rekord-Asteroid rauscht an der Erde vorbei

Ein riesiger Asteroid stattet der Erde diese Woche einen Besuch ab – in rund zwei Millionen Kilometern Entfernung. Er trägt die Bezeichnung 2001 FO32 und ist laut NASA der größte Asteroid, der in diesem Jahr an der Erde vorbeirasen wird und misst mindestens einen Kilometer im Durchmesser. Erstmals entdeckt wurde er vor 20 Jahren, seither verfolgen Wissenschafter seinen Weg durchs All.

 

Trotz der Einstufung als Potenziell gefährlich besteht keine akute Gefahr für die Erde: In diese Kategorie fallen alle Himmelskörper, die Berechnungen zufolge der Erde auf bis zu 0,05 Astronomische Einheiten oder 7,48 Millionen Kilometer nahe kommen und einen Durchmesser von über 140 Metern haben. Gefährlich deshalb, weil bereits kleinere Abweichungen in der Umlaufbahn zu einer Kollision führen könnten.

Mit rund 124.000 Stundenkilometern – etwa 100facher Schallgeschwindigkeit – ist 2001 FO32 laut NASA schneller unterwegs als die meisten Asteroiden. Sein Vorbeiflug an der Erde bietet den Forschern laut dem Wissenschafter Lance Benner vom Jet Propulsion Laboratory der NASA „die einzigartige Gelegenheit, viel über ihn zu erfahren“.

Ausgehend von seiner Helligkeit schätzt das Center for Near Earth Studies (CNEOS) der NASA, dass das Objekt einen Durchmesser zwischen 800 Meter und 1,7 Kilometer hat. Der Erde nahe kommen wird 2001 FO32 den Berechnungen zufolge am 21. März um 17:03 mitteleuropäischer Zeit.

Nahe ist in diesem Fall aber relativ: Laut aktuellen Berechnungen wird er die Erde in einer Entfernung von knapp über 2 Millionen Kilometer passieren, also mehr als die fünffache Monddistanz. Hobby-Astronomen auf der südlichen Erdhalbkugel könnten ihn dann mit mittelgroßen Teleskopen beobachten.

Der größte Asteroid, der 2020 die Erde passierte war 1998 OR2. Dieser hat einen Durchmesser zwischen 1,8 und 4 Kilometer und stattete uns am 29. April des vergangenen Jahres einen Besuch ab.

Asteroid Day 2020: Was wissen wir über die Boten von Tod & Leben?